Autocenter Mühlbacher

Mit Unterstützung der Demografieberatung konnte das Autocenter aus Kufstein, trotz der Dauerthemen Fachkräfte- und Lehrlingsmangel, Anfang August zwei neue Lehrlinge gewinnen. Für Geschäftsführerin Lisa Mühlbacher war vor allem der Blick von außen ein Mitgrund, sich mit ihrem Betrieb in die Demografieberatung zu begeben: „Für die Entwicklung jedes Unternehmens ist es hilfreich, wenn Impulse durch externe Experten erfolgen.“

Link zum Interview mit Geschäftsführerin Lisa Mühlbacher.

FB Ketten, Handelsgesellschaft mbH.

Der Kufsteiner Betrieb produziert und vertreibt Förderketten und Antriebsketten u. a. für Sägewerke, Papier- und Zellstofffabriken, Zement- und Asphaltmischwerke, Stahlwerke und die Lebensmittelindustrie. In der Demografieberatung lag ein Fokus auf der internen und externen Aus- und Fortbildung, wo Geschäftsführer Thomas Wagner „auf das Know-How von anerkannten ExpertInnen zurückgreifen“ wollte. Die in der Demografieberatung entwickelten Maßnahmen sollen insgesamt die Wettbewerbsfähigkeit stärken.

Kaindlbauer Steinbau GesmbH

„Ich würde sogar sagen es bringt uns einen gewissen Vorsprung hinsichtlich der Wettbewerbsfähigkeit,“ antwortete Josef Kaindlbauer auf die Frage, ob die Maßnahmen der Demografieberatung die Wettbewerbsfähigkeit unterstützen. Link zum Interview mit den Gebrüdern Kaindlauer.

WAGNER.CONSULT

„Ich möchte dir ausdrücklich für die engagierte und sehr professionelle Arbeit danken. Durch deine Beratungstätigkeit ist eine gesunde Bewegung in unsere Organisation gekommen, die zu einer merklichen Verbesserung des Betriebsklimas und der Motivation der Mitarbeiter geführt hat. Für mich als Betriebsleiter bedeutet die gewonnene Klarheit eine große Unterstützung bei der Einschätzung und Entscheidungen im personellen Bereich und bei strategischen Weichenstellungen.“

DI Michael Wagner (Geschäftsführer Ingenieurbüro WAGNER CONSULT) in einer Mail an den Demografieberater nach Abschluss der Beratung.