Seit rund einem Jahr wird die Demografieberatung für Beschäftigte und Betriebe erfolgreich umgesetzt. Das Ziel des vom Europäischen Sozialfonds und Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz finanzierten Programms war und ist es, österreichische Unternehmen bei der Gestaltung von lebensphasenorientierten Arbeitswelten zu unterstützen. Nach diesem ersten Jahr ziehen wir ein positives Zwischenfazit.

Fachkräftemangel, Nachfolgeplanung oder bedürfnisorientierte Arbeitsplatzgestaltung – alles Themen, die für heimische Beschäftigte und Betriebe zu Herausforderungen werden oder bereits sind. Somit zählt die Unterstützung der österreichischen Wirtschaft in diesem breiten Themenspektrum zu den wichtigsten wirtschaftspolitischen Anliegen des Landes. In der Demografieberatung werden mit den Betrieben maßgeschneiderte Maßnahmen entwickelt, die auf eine bessere Situation hinsichtlich alter(n)sgerechten und lebensphasenorientierten Arbeitsbedingungen abzielen. Mit diesem Ansatz erfahren Betriebe eine nachhaltige Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit.

Dies war der theoretische Ausgangspunkt – die praktische Umsetzung erweist sich bis dato als höchst erfreulich. Die Anzahl der in Beratung befindlichen Betriebe übersteigt die ohnehin bereits optimistisch formulierten Ziele deutlich. Dies zeigt uns vor allem, dass die thematische Ausrichtung entlang der fünf formulierten Handlungsfelder die richtige Entscheidung war. Denn Betriebe sehen gerade in diesen Bereichen einen dringenden Handlungsbedarf und nutzen die externe Beratung um sich den verändernden Rahmenbedingungen anzupassen.

Weiters ist die hohe Nachfrage nach der Demografieberatung auch ein Beleg dafür, dass die Zusammensetzung der Arbeitsgemeinschaft Demografieberatung, mit der Bietergemeinschaft aus ÖSB Consulting und Deloitte Consulting sowie den Subunternehmen Bab, merlin und move-ment, ein geeignetes Fundament für ein derartiges Projekt darstellt. Der große Erfahrungsschatz dieser Unternehmen trägt wesentlich zum großen Erfolg der Demografieberatung bei.

Positiv hervorzuheben ist an dieser Stelle das breite Kompetenzportfolio sowie der hohe Grad an Diversität des Beratungsteams der Demografieberatung. Alle Rädchen, von den BeraterInnen und Schlüsselkräften über das Controlling bis hin zur Öffentlichkeitsarbeit und den Auftraggebern, greifen ineinander und machen das Programm zu einem absoluten Vorzeigeprojekt.

Mit verstärktem Fokus auf die Umsetzungsberatung, die Sicherstellung von nachhaltigen Ergebnissen sowie die Verankerung von regionalen Praxisforen als Vernetzungsplattform für Betriebe möchten wir im zweiten Jahr einen weiteren Schritt setzen, um die Erfolgsgeschichte der Demografieberatung für Beschäftigte und Betriebe weiterzuschreiben.

Mag.a Alexandra Weilhartner, MA, MA


Mag.a Alexandra Weilhartner, MA MA ist Leiterin der Demografieberatung und Leitung Active Ageing bei der ÖSB Consulting GmbH.

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail